Home > Regionale Website: Deutschland > Firmenberichte

Regionale Website: Deutschland


11. Juli 2017
IoT-fähige Verkaufsautomaten setzen auf chinesische Verbraucher

Smart rice-vending machines
Frischen Reis rund um die Uhr kaufen? Dank der Pekinger Verkaufsautomaten ist das seit kurzem kein Problem mehr. Foto: HKTDC
Smarte Verkaufsautomaten für Reis könnten auf dem chinesischen Festland den Weg für digitale Lebensmittelgeschäfte ohne Personal ebnen. Die Automaten bieten den vielbeschäftigten Festlandchinesen mehr Bequemlichkeit, ohne Kompromisse bei der Ernährung einzugehen. Eine Reihe solcher Automaten sind jetzt in Pekinger Stadtteilen zu finden und sehr beliebt, da sie innerhalb kürzester Zeit frischen Reis liefern, bei dem der hohe Ballaststoffgehalt vollständig erhalten ist.

Die Reis-Verkaufsautomaten gehören zu einer neuen Generation smarter Automaten. Sie nutzen die IoT-Technologie plus Fernüberwachung, die dafür sorgt, dass immer genügend Vorrat vorhanden ist und die Produkte bei optimalen Temperaturen gelagert werden. So ist frischer Reis rund um die Uhr verfügbar, die Verwendung von Stickstoff zum Schutz des Verpackungsinhalts und eine kalte Lagerung garantieren dessen Unversehrtheit.

Digital bezahlbar
Um den Kunden ein Qualitätsprodukt zu garantieren, wird der über die Automaten verkaufte Reis nicht lange vor dem Vertrieb geerntet und höchstens vier Wochen vorher geschält. Zudem lagert er bei einer konstanten Temperatur von 15 Grad und unterliegt einem aufwendigen Qualitätssicherungsprogramm.

Die digitale Verbindung der Automaten sorgt dafür, dass mobile Zahlungen – einschließlich Alipay und WeChat Pay – akzeptiert werden können. Auch kann der Reis via GPS vorab bestellt und bereits bezahlt werden. Die Automaten eignen sich auch sehr gut für ältere Personen, da sie sich an günstig gelegenen Standorten, viele in Wohngebieten, befinden und qualitativ hochwertigen, frischen Reis bieten. So können ältere Kunden regelmäßig ihren Tagesbedarf sichern, ohne dafür ihre unmittelbare Nachbarschaft verlassen zu müssen.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Christiane Koesling, HKTDC
Tel.: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org