Home > Regionale Website: Deutschland > Pressemeldungen

Regionale Website: Deutschland


26. Januar 2018
Von der Unterwasserwelt bis zum Berggipfel – der Hongkonger Gemeinschaftsstand auf der ISPO Munich

Finetex Group Limited
Stylish und bequem: Sportbekleidung von Finetex Group Limited. Foto: Firma
Über 2.700 Aussteller werden vom 28. bis 31. Januar auf der weltweit größten Fachmesse für Sportprodukte, der ISPO Munich, erwartet.  Ob Indoor- oder Outdoor-Sport, allein oder im Team, die Messe deckt die ganze Bandbreite sportlicher Aktivitäten ab. Dies spiegelt auch die Produktpalette der 26 Unternehmen, die auf dem Hongkonger Gemeinschaftsstand in Halle C1 600-1 ausstellen, wider. Wie bereits in den Vorjahren wurde der Stand vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisiert.

Fitness hat Potential
Die steigende Bedeutung von Gesundheit und Fitness ist ein weltweiter Trend. Dieser zeigte sich 2017 auch bei den Hongkonger Ex- und Importzahlen für Sportartikel. Die Exporte erreichten mit einem Volumen von 3,65 Milliarden USD ein Wachstum um 4,9 Prozent gegenüber Vorjahr. Davon entfiel ein Viertel auf die USA, gefolgt von Japan und China. Auf Rang vier der Exportmärkte lag erneut Deutschland mit einem Umsatz von 204 Millionen USD. In die EU gingen insgesamt 23,5 Prozent der Hongkonger Exporte. Hauptproduktkategorien waren Sportausrüstungen und Accessoires, Sportbekleidung und Schuhe.

Gestiegen ist 2017 auch die Zahl der Importe nach Hongkong. Sie wuchs um 2,4 Prozent auf 3,46 Milliarden USD. Hier war das chinesische Festland mit einem Anteil von rund 70 Prozent dominierend, dahinter folgten Italien und die USA. Lag Deutschland 2016 noch auf Rang zehn der Importmärkte, erreichte es 2017 Rang sieben. Mit 68 Millionen USD Importvolumen verdoppelten sich die Einfuhren von Sportartikeln aus Deutschland in die Metropole.

King Fai Industrial (HK) Company Limited Strategic Sports Limited
Schutzbrille von King Fai Industrial (HK) Company Limited. Foto: Firma   Strategic Sports Limited sorgt für Sicherheit bei Outdoor-Aktivitäten. Foto: Firma   

 

Verbindung von Sport- und Freizeitkleidung
Die Hongkonger Unternehmen auf der ISPO Munich zeigen ihre Leistungsfähigkeit mit einem breiten Portfolio für den In- und Outdoorsport. Dieses reicht von der bequemen und atmungsaktiven Yogabekleidung über Rashguards und wasserabweisende Jacken für den Alpinsport bis hin zu Schuhen, Helmen und Schutzbrillen. Zunehmend gefragt sind Designs, die stylish und modisch beim Sport aussehen und sich gleichzeitig als legere Freizeitkleidung eignen. Im Wassersportsegment werden Badeanzüge und –hosen ebenso angeboten wie Neoprenanzüge, Schutzbrillen und –handschuhe. Das Angebot ergänzen Bälle, Schutzhelme, Sonnenbrillen und andere Accessoires. Transportieren kann man die Sportutensilien in Ruck- und Seesäcken aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Farben und Mustern. Darunter sind auch speziell für die City entwickelte, wasserfeste Rucksäcke, die sich zur Businesskleidung kombinieren lassen. Speziell für Sport und Sportbekleidung geeignet sind Teile wie Sticker, Reißverschlüsse, Anstecknadeln und Verschlüsse, die von drei Unternehmen des Gemeinschaftsstandes präsentiert werden.

Sealock Outdoor Gear Co. Limited
Speziell für die City entwickelt: die wasserfesten Rucksäcke von Sealock Outdoor Gear Co., Limited. Foto: Firma 

Wer sich einen Überblick über den asiatischen Markt für Sport- und Freizeitartikel und dessen Potential verschaffen möchte, sollte im Juli einen Besuch der HKTDC Hong Kong Sports and Leisure Expo erwägen. Sie findet vom 18. bis 24. Juli 2018 im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) statt. Die Messe verbindet Marken direkt mit sportbegeisterten Konsumenten und bietet den Ausstellern durch eine Reihe von sportlichen Aktivitäten und Produktvorstellungen ein direktes Feedback für ihre Neuentwicklungen, unter anderem in den Bereichen e-Sports, Wassersport und Cycling.

Bestrims Limited
Sticker für die Sportindustrie gehören zum Portfolio von Bestrims Limited. Foto: Firma 

Ansprechpartner für die Redaktion:
Christiane Koesling, HKTDC
Tel.: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org