Home > Regionale Website: Deutschland > Pressemeldungen

Regionale Website: Deutschland


13. März 2018
Neue Hotels beleben die Szene in Hongkong

The Murray Hong Kong
Im The Murray sind über 75 Prozent der Zimmer mindestens 50 Quadratmeter groß. Foto: Wharf Hotels   
Noch in diesem Sommer sollen in Hongkong zwei Sheraton Hotels, die auf die MICE-Industrie ausgerichtet sind, und das Marriott Ocean Park in dem gleichnamigen Freizeitpark eröffnet werden. Auch andere Neueröffnungen, darunter im September das erste Rosewood Hong Kong, machen 2018 zu einem Meilenstein für die Hotelszene in der Metropole.

Der Reigen der Neueröffnungen in diesem Jahr startete mit dem The Murray in Central und dem Boutique-Hotel Soravit on Granville in Tsim Sha Tsui. Beide gehören lokalen Unternehmen. Im Juni soll dann das Hotel Vic on the Harbour, betrieben von den Sun Hung Kai Hotels, denen auch das Ritz-Carlton Hong Kong gehört, erstmals Gäste empfangen.

Historische Ikone neu interpretiert
The Murray war im Januar das erste neu eröffnete Luxushotel in Central seit einigen Jahren. 1969 als Regierungsgebäude gebaut gehört es als eines von acht Gebäuden zur Conserving Central-Initiative, die das kulturelle und historische Erbe des Gebiets bewahren möchte. Nach Aussage von Duncan Palmer, Managing Director des Hotels, wollten die Besitzer das Gebäude wieder mit der Stadt verbinden und Einwohnern und internationalen Besuchern gleichermaßen eine Hotel- und Freizeitdestination bieten. Besitzer ist Wharf Hotels, zu denen die Marken Marco Polo und Niccolo gehören. Das The Murray ist das Flaggschiff von Niccolo Hotels, einer Gruppe von vier weiteren zeitgenössischen Objekten auf dem chinesischen Festland. Das Hotel bietet für Hongkong sehr großzügig geschnittene Zimmer, mehr als 75 Prozent sind 50 und mehr Quadratmeter groß. Damit wolle man die Idee des Luxus neu definieren, so Palmer. „Luxus hat mit großzügigem Raum zu tun und einem Verständnis für die Bedürfnisse der Gäste.“

Vic on the Harbour Harbourfront Room Vic on the Harbour Harbourfront Bathroom
Das Vic on the Harbour liegt neben einer 400 Meter langen Hafenpromenade in North Point. Foto: Sun Hung Kai Hotels    Mit Blick auf den Hongkonger Hafen: Badezimmer im Vic on the Harbour. Foto: Sun Hung Kai Hotels   

Das Unternehmen engagierte Foster + Partners um sicherzustellen, dass die architektonische Integrität des originalen Designs bewahrt wurde, inklusive der einzigartigen Auffahrt. „Die Gäste erleben eine beeindruckende Ankunft am Hotel. Sie nähern sich über Cotton Tree Drive und Garden Road dem Hotelinnenhof, was das Gefühl vermittelt, in eine Privatresidenz zu kommen,“ erläutert Palmer. Das Hotel verwandelte zudem den früheren Parkplatz unter dem Gebäudegewölbe zu einem halboffenen Treffpunkt, dem The Arches, mit einem reizvoll gestalteten Außengelände.

Duncan Palmer, Managing Director The Murray Byron Ko, General Manager Vic on the Harbour
Duncan Palmer, Managing Director The Murray. Foto: Privat   Byron Ko, General Manager Vic on the Harbour. Foto: Privat  

Während die Hotellandschaft auf dem chinesischen Festland boomt, erlebte die entwickelte Szene in Hongkong weniger Eröffnungen von Luxushotels in den vergangenen Jahren. Dies mache das The Murray speziell, so Palmer. „Es ist nicht einfach die Eröffnung eines neuen Hotels, sondern die Bewahrung eines lokalen Erbes, das einen Dialog zwischen alt und neu in unserer sich ständig wandelnden Metropole kreiert.“

Nach dem Soft Opening im Januar steht nun auch die Eröffnung aller Restaurants und Bars, darunter das kantonesische Restaurant Gu Fuo Lou, ein Dachrestaurant und die Bar Popinjays, auf dem Plan.

North Point Hafenfront
Im östlichen Teil von Hong Kong Island, North Point, soll im Juni das Hotel Vic on the Harbour eröffnen. Es ist mit einem Einkaufszentrum verbunden und Teil der Neugestaltung der North Point-Hafenfront. Nach Aussage von General Manager Byron Ko legt die neue Hotelmarke großes Gewicht auf Technologie. Es ist das erste Hongkonger Hotel, das etwa einen Check-in-Automaten und seine eigene mobile App haben wird. Hervorzuheben ist laut Ko auch das Umfeld. „In North Point liegen einige der kultigsten Attraktionen der Stadt wie das Sunbeam Theatre und die Chun Yeung Street. Die Geschichte des Viertels reflektieren die Namen der Straßen wie Electric Road, Power Street und Wharf Road. Sie erinnern an die Zeit, als North Point ein blühender industrieller Bezirk war.“ Einzigartig sei auch die 400 Meter lange Hafenpromenade neben dem Hotel. Wenn die zweite Phase des Einkaufszentrums 2019 fertig werde, sei davon auszugehen, dass North Point einen Aufwärtstrend bei einheimischen und auswärtigen Besuchern erlebe.

Soravit on Granville Rosewood Hong Kong Suite
Die thailändische Kultur und Gastfreundschaft prägen das Soravit on Granville. Foto: Soravit Wird im September eröffnet: das Rosewood Hong Kong. Foto: Firma 

Thailändische Gastfreundschaft
Die lokale Hotelmarke Soravit hat bereits ihr zweites Hotel in Tsim Sha Tsui eröffnet. Soravit on Granville beschreibt der CEO von Soravit, Alexander Fu, als das erste Hotel der Metropole mit Thai-Themenbezug. „Unsere Hotelgruppe ist spezialisiert in der Etablierung von konzeptbasierten Themen-Boutique-Hotels. Uns ist wichtig, etwas Einzigartiges zu schaffen“, so Fu. „Meine Mutter ist in Thailand geboren und aufgewachsen und so dachten wir, dass es großartig ist, bei diesem neuen Projekt traditionelle und kulturelle thailändische Werte ästhetisch umzusetzen.“

Alexander Fu, CEO Soravit
Alexander Fu, CEO Soravit. Foto: Privat 

Da man in Thailand sehr stolz auf seine Gastfreundschaft ist, wollte Fu das gleiche Level von Komfort und Herzlichkeit in dem Boutique-Hotel im Trubel von Hongkong umsetzen. Gegenüber dem zweiten Hotel der Gruppe, das Attitude on Granville, gilt das Soravit als exklusiver. „Die Zimmerpreise im Soravit on Granville sind höher, aber die Differenz ist durch das höhere Level gerechtfertigt. Die speziell angefertigten Kunstwerke etwa betonen die feine Kultur und die Traditionen Thailands, während die gesprayten und handgemalten Bilder im Attitude on Granville den Übergang vom alten zum neuen Hongkong zeigen,“ erläutert Fu. Die beiden Boutique-Hotels seien wie zwei Geschwister mit eigener Persönlichkeit und eigenem Charakter.

Die Vielfalt und Dynamik von Tsim Sha Tsui mache das Viertel zu einen großartigen Standort für Hotels, so Fu. „Touristen lieben die Idee, hier das authentische Hongkong mit seinen westlichen Einflüssen zu erleben.“

Ansprechpartner für die Redaktion:
Christiane Koesling, HKTDC
Tel.: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org