Home > Regionale Website: Deutschland > Pressemeldungen

Regionale Website: Deutschland


28. Juni 2018
Romantische Literatur im Fokus – die 29. Hong Kong Book Fair

Eileen Chang
Romantische Literatur im Fokus: Eileen Chang gehört zu den Autoren, deren Werk in der Art Gallery vorgestellt wird. Foto: Privat 
Die Hong Kong Book Fair vom 18.-24. Juli 2018 verzeichnet einen Rekord bei den Ausstellerzahlen. Erstmals präsentieren rund 680 Aussteller Bücher aus 37 Ländern. Dazu kommen 310 kulturelle Events für verschiedene Alters- und Interessengruppen, die das Bewusstsein für Kultur und das Interesse am Lesen stärken sollen.

Motto: Romance Literature
Dieses Mal stellt die Messe im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) die romantische Literatur in den Fokus. Passend zum Slogan Reading the World: What on Earth is Love? erhalten die Besucher einen umfangreichen Einblick in die Werke dieser Gattung. Nach Aussage von Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, beeindrucke diese Literatur oft dadurch, dass sie die Geschichte eines Ortes oder einer Ära hervorhebe und sie dem Leser zusätzlich nahebringe. Der Organisator der Messe, das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), habe daher auch Verleger und Einrichtungen zur Kulturförderung zu einer Reihe von Veranstaltungen eingeladen. Sie sollen über andere Kulturen informieren und diese näher zusammenbringen.

Hong Kong Book Fair 2017
Schon früh wird in Hongkong das Interesse am Lesen gefördert. Foto: HKTDC 

Book Fair Art Gallery
Dem Motto Romance Literature folgt auch die Book Fair Art Gallery mit einer Ausstellung zum Thema Liebe zwischen den Zeilen. In zwei Bereichen stehen bekannte Hongkonger Autoren im Mittelpunkt. Unter den Schriftstellern, die vor 1990 ihre Werke veröffentlichten, sind bekannte Namen wie Eileen Chang, Yi Shu und Johnny Yip, zu den seit den neunziger Jahren Publizierenden zählen etwa Zita Law, Lang Wing Sum und Sirena Cheng. Die Ausstellung zeigt seltene Sammlungen von insgesamt zehn Autoren, darunter auch Manuskripte. Zudem werden einige der Autoren in Seminaren ihr Werk vorstellen.

Fotoausstellung Seidenstraße
Faszinierende Fotos aus den Ländern entlang der Seidenstraße stellt National Geographic für die Art Gallery zur Verfügung. Ebenso eindrucksvoll ist die kulturelle Geschichte der Zhejiang Provinz, dem Ursprung der Wuyue Kultur. Neben Gemälden sind Bücher aus Seide und andere wertvolle Exponate zu sehen. Darbietungen zeigen die Zhejiang Yue Oper, Holzschnittarbeiten und die Herstellung von Bambuspapier. Auch über die kantonesische Oper können sich Besucher in der Art Gallery informieren. Zu sehen sind unter anderem Kostüme sowie spezielle Ausgaben von Magazinen und Broschüren.

Zhejiang Pavillon
Die Provinz Zhejiang, Ursprung der Wuyue Kultur, präsentiert ihre kulturelle Geschichte. Foto: HKTDC   

Kreatives Schreiben
Insgesamt bietet die Messe acht Seminarreihen, unter anderem eine für kreatives Schreiben. Hier werden etwa die junge britische Thriller Autorin M.A. Bennett, Sharlene Teo, Singapur, Denise Ho, USA, und Mark O’Neill, Hongkong, referieren.     

Im Rahmen der World of Knowledge Seminarreihe spricht die französische Autorin Chantal Thomas über den sozialen Status und die Rolle der Frau im 18. Jahrhundert. Für die spanische Literatur stehen hier Maria José Pareja Lopez, Diana Coronado und Nashua Gallagher. Eingeladen ist zudem der prämierte lettische Schriftsteller Janis Jonevs.

EU-Pavillon
Im International Cultural Village sind diesmal 31 Nationen vertreten. Neu im EU-Pavillon präsentieren sich Österreich, die Tschechische Republik, Griechenland und Irland, wieder mit dabei sind Frankreich, Deutschland, Italien und Polen. Der japanische Pavillon erreicht 2018 mit Vertretungen aus 17 Städten und Präfekturen seine bisher größte Beteiligung.

M. A. Bennett, UK
Die Thriller Autorin M. A. Bennett, UK, teilt ihre Erfahrungen zum Thema kreatives Schreiben. Foto: Privat  

Zusätzlich zu den Messeveranstaltungen bietet der Cultural July in der Metropole über 330 öffentliche Events. Hier beteiligen sich Kultur- und Bildungseinrichtungen, Bibliotheken, Museen, Einkaufszentren und Cafés.

Sport- und Freizeitaktivitäten
Parallel zur Hong Kong Book Fair können Besucher mit ihrem Messeticket die Hong Kong Sports and Leisure Expo im HKCEC besuchen. 130 Aussteller zeigen hier Produkte und Services für Sport und Freizeit, wobei zahlreiche Aktivitäten ausprobiert werden können. Angeboten werden etwa Bogenschießen, Indoor-Klettern, Street-Workout, Rasen-Bowling, Golf, Drachenboot- und Rudermaschinen, Fotografie-Workshops und E-Sport. Bekannte Sportler teilen vor Ort ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit den Besuchern.

 

Art Gallery Seidenstraße
Eine Ausstellung zeigt faszinierende Fotos, die entlang der Seidenstraße entstanden sind. Foto: National Geographic

Ansprechpartner für die Redaktion:
Christiane Koesling, HKTDC
Tel.: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org