Home > Regionale Website: Deutschland > Pressemeldungen

Regionale Website: Deutschland


20. November 2018
Über 195.000 Besucher bei den sieben HKTDC Herbstmessen in Hongkong

HKTDC Hong Kong Lighting Fair (AE) Tuya
LED Beleuchtungen bleiben die Favoriten der Lichtbranche. Marktpotential wird vor allem in Smart Lighting Systemen gesehen. Foto: HKTDC  
Die sieben vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Messen im Oktober und November 2018 verzeichneten rund 9.700 Aussteller und über 195.000 Besucher. Das sind 2,3 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr. Der Anteil der ausländischen Einkäufer und der vom chinesischen Festland stieg um 6 Prozent.

Bei den Messen handelte es sich um die Hong Kong Electronics Fair (Autumn Edition), die electronicAsia, die Hong Kong International Lighting Fair (Autumn Edition), die Hong Kong Optical Fair und die Hong Kong International Wine & Spirits Fair, die alle im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) stattfanden, sowie die Hong Kong International Outdoor and Tech Light Expo und die Eco Expo Asia, beide in der AsiaWorld-Expo (AWE).

Nach einer Untersuchung des Hong Kong Tourism Board (HKTB) betrugen die Pro Kopf-Ausgaben pro Übernachtungsgast durchschnittlich 8.563 HKD (rund 960 EUR). Daraus ergibt sich laut HKTB, dass die von außerhalb angereisten Aussteller und Besucher der sieben Messen insgesamt rund 1,2 Milliarden HKD (rund 134 Millionen EUR) in der Metropole ausgaben.

 

Hong Kong Wine & Spirits Fair Hong Kong International Outdoor & Tech Light Expo
Auf der Wein- und Spirituosenmesse gab es wieder einen deutschen Gemeinschaftsstand. Foto: HKTDC   Die sieben Messen präsentierten rund 9.700 Aussteller. Foto: HKTDC 

Services für Unternehmen erweitert
In mehreren, unabhängigen Befragungen während der Messen zeigte sich, dass wegen des bestehenden Handelskonflikts zwischen den USA und China die Unternehmen an einer Diversifizierung ihrer Geschäfte interessiert sind. So organisiert etwa das HKTDC mehr Buying Missions in Länder außerhalb den USA, arrangiert mehr Messebeteiligungen für Hongkonger Hersteller auf Messen in Übersee und bietet verstärkt Informationen zu anderen Märkten. Dazu kommt die Intensivierung der Business Matching-Services auf den Messen. Nach Aussage von Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, kamen zu den sieben Messen allein über 90.000 Einkäufer aus Ländern entlang der Belt and Road-Route. Dies entspricht einer deutlichen Steigerung von 16 Prozent.

Hong Kong Electronics Fair (AE) Startup Zone
Insgesamt verzeichneten die Messen 2,3 Prozent mehr Besucher. Foto: HKTDC  130 Startups stellten ihre Produktideen auf der Elektronik- und der Umweltmesse vor. Foto: HKTDC 

Im E-Tailing engagierte Befragte (1.080) zeigten sich zudem überzeugt, dass Fachmessen (90 %), Online-Handelsplattformen (78 %) und Social Media (72 %) effektive Kanäle auf der Suche nach neuen Lieferanten sind. Rund 93 Prozent bestellen dabei Mengen von unter 1.000 Stück pro Order. Um diese Nachfrage zu bedienen, wurden allein auf der Hong Kong Electronics Fair (Autumn Edition) über 3.600 Produkte in der Small Order Zone angeboten. Daraus ergaben sich 22.000 Geschäftskontakte. Als Unterstützung für den Handel hat das HKTDC zudem die HKTDC Marketplace App und die das ganze Jahr zur Verfügung stehende Exhibition Online Plattform eingeführt.                   

Ansprechpartner für die Redaktion:

Christiane Koesling, HKTDC
Tel.: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org